Bohrmehlzyklon / Bohrmehlproben zur Erstellung eines Chlorid Profils

Anwendung

Für die Bestimmung des Chlorid Gehaltes im Beton (Laboruntersuchung) ist eine präzise, tiefenabhängige Entnahme von Bohrmehl am Bauwerk erforderlich.
Das Gerät erlaubt das kontrollierte Entnehmen des Bohrmehls durch einen Hohlbohrer. Im Zyklon wird das Bohrmehl von der Luft getrennt und im Vorratsbehälter gesammelt.

Vorteile

  • optimierte Zirkulation des Bohrmehls zur Bohrmehlabscheidung im Zyklon
  • verbesserte Saugleistung durch größeren Luftdurchlass
  • einfaches Auswechseln der Bohrmehlsammelbehälter
  • farbliche Kennzeichnung der Bohrtiefe am Bohrer
  • hochwertige Materialien für eine lange Lebensdauer

Fotos

Aufbau

Präzisionszyklon zum Abscheiden von Bohrmehl

Verbindungsblock zur sicheren und stabilen Befestigung des Zyklons an der Bohrmaschine

Saugbohrer mit 20 mm Durchmesser (mit einer Längenskala zu je 20 mm, 40 mm und 60 mm markiert)

Lieferumfang

  • 1 Stück Bohrmehlzyklon mit Anschlussschläuchen
  • 1 Stück Makita HR 2432 Elektronik Absaug-Bohrhammer
  • 30 Stück Bohrmehlsammelbehälter

Optionen

  • Bohrmehlsammelbehälter (Satz 30 Stück)
  • SDS-plus Absaugbohrer d 20 mm mit Markierungen und Absaugadapter